Elzer Kunstturnerinnen bei Leistungsvoraussetzungstest des HTV mit Top-Ergebnissen

Luise Kleinke auf Rang 1

Beim Leistungsvoraussetzungstest der Altersklasse 6 des Hessischen Turnverbandes, der in Heusenstamm durchgeführt wurde, stellten sich mit Luise Kleinke, Ida Hess, Jara Spriestersbach, Youma Becker, Isabelle Fay und Mirja Wagner gleich sechs junge Nachwuchsturnerinnen des TV Elz aus dem Leistungszentrum Limburg ihrem ersten offiziellen Test auf Landesebene. In knapp drei Stunden wurden zwölf athletischen Normen überprüft; hierbei waren Kraft, Kraftausdauer und Schnelligkeit ebenso gefragt, wie Beweglichkeit und Koordination.

Und die jungen Turntalente zeigten sich bestens vorbereitet. Im Feld der 30 gemeldeten Turnerinnen aus den fünf hessischen Stützpunkten Frankfurt, Wetzlar, Wiesbaden, Heusenstamm und Limburg sowie aus einigen Vereinen wusste Luise Kleinke zu überzeugen und siegte mit hervorragenden 106 (von 120 möglichen) Punkten. In nicht weniger als 9 der zwölf Tests erzielte sie die Maximalpunktzahl von 10 Punkten. Ebenfalls unter die Top 10 turnte sich Ida Hess mit Rang 8. Sie konnte viermal die Maximalpunktzahl erreichen und spielte ihre Stärke in der Beweglichkeit aus.

Erfreulich war auch das Abschneiden von Jara Spriestersbach (Rang 11), Youma Becker (Rang 14), Isabella Fay (Rang 21) und Mirja Wagner (Rang 22). Diese vier Turnerinnen waren erst Ende 2018 im Rahmen der Talentsichtung der Turntalentschule Limburg-Elz gesichtet worden und trainieren erst seit einem halben Jahr im Leistungszentrum Limburg. In dieser Zeit haben sie bereits tolle Fortschritte gemacht: Jara schaffte fünfmal die Maximalpunktzahl und trumpfte vor allem beim Halten des Grätschwebestützes auf Handstandklötzchen mit der vollen Punktzahl auf, was nur vier Turnerinnen insgesamt gelang. Youma überzeugte vor allem beim Seilspringen mit 10 Punkten und schaffte beim Hangeln am Tau die komplette Strecke von vier Metern. Isabella und Mirja machten am Sprint mit der Maximalpunktzahl auf sich aufmerksam; während Isabella gleiches noch bei der Rumpfbeugekraft gelang, war es beim Hangeln am Tau nochmals Mirja, die zehn Punkte verbuchen konnte.

Am Ende durften sich alle Turnerinnen über ihre erste „hessische“ Medaille freuen, die allen Teilnehmerinnen unter Beifall der Trainer und Eltern bei der Ergebnisbekanntgabe vom Sportdirektor des Hessischen Turnverband Herrn Marc Hansen überreicht wurde.